Akupunktur

Bei der Akupunktur werden feine, sterile Einwegnadeln in gezielte Punkte am Körper (Akupunkturpunkte) gesteckt. Die Punkte liegen auf sogenannten Meridianen oder Energieleitbahnen, die am ganzen Körper verteilt sind. Die Nadeln werden während 20-30 Minuten belassen damit sie ihre heilende Wirkung entfalten können.

Die Stimulation der richtigen Akupunkturpunkte löst verschiedene Reaktionen im Körper aus, die zur Selbstregulation und Selbstheilung beitragen. Man nimmt an dass durch die Stimulierung der Akupunkturpunkte gewisse chemische Reaktionen im Gehirn aktiviert werden, welche eine vermehrte Ausschüttung von schmerzlindernden und stimmungsaufhellender Stoffen auslöst.

Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur, oder auch Aurikulotherapie genannt, ist eine Heilmethode, bei der Akupunkturnadeln an verschiedenen Stellen am Ohr gesteckt werden. Unterschiedliche Areale am Ohr sind bestimmten Körperregionen zuzuordnen so dass sich letztlich der Körper eines Fötus, der auf dem Kopf liegt, auf die Ohrmuschel projizieren lässt.

Es bestehen direkte Verbindungen von der Ohrmuschel zu Strukturen des zentralen Nervensystems. Deswegen ist die Ohrakupunktur besonders wirksam bei Beschwerden wie zum Beispiel akuten Schmerzen, Allergien oder bei Suchterkrankungen. Die Akupunktur am Ohr kann als einzelne oder als Zusatztherapie mit anderen Methoden der TCM angewendet werden.

Akupunktur