Kinderwunsch & Schwangerschaft

jonathan-borba-CgWTqYxHEkg-unsplash

Mit TCM Ihren Kinderwunsch erfüllen

Das Thema Kinderwunsch ist ein zunehmendes und schmerzhaftes Problem welches viele Paare beschäftigt und oft nicht nur die Frauen betrifft. Neben den schulmedizinischen Angeboten finden Sie bei mir in der Praxis Unterstützung von der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Mittels Akupunktur, chinesischer Heilkräutertherapie und den zusätzlichen Methoden der TCM behandle ich Sie auf dem Weg zu Ihrem eigenen kleinen Wunder. Die Therapie kann komplementär zur Schulmedizin (Hormontherapie, IVF etc) oder auch einzeln angewendet werden und beinhaltet folgende Vorteile:

Begleitung von IVF (künstlicher Befruchtung) und IUI (Insemination) bei Mann und Frau.

Die TCM stellt eine gute Ergänzung zur westlichen Reproduktionsmedizin dar. Zahlreiche Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass die Begleitung mit TCM die Erfolgschancen bei einer künstlichen Befruchtung begünstigen.

Wie ich arbeite

Damit ich Kinderwunschpatienten möglichst «erfolgversprechend» behandeln kann, folge ich einem strukturierten Behandlungssystem. Die Chancen auf Erfüllung eines Kinderwunsches werden dabei um ein Vielfaches erhöht.
Die Frau wird aufgefordert, jeden Morgen ihre Körpertemperatur zu messen und diese zu protokollieren. Nach einem ganzen Monatszyklus ergibt sich daraus eine Basaltemperaturkurve. Anhand dieser Kurve kann ich analysieren, wo die Probleme im Zyklus stattfinden, welche eine Schwangerschaft verhindern.
Die Kurve gibt mir zusätzlich Einblicke in die Energien von Yin und Yang und über den Eisprung der Frau. Der Yin-Teil der Kurve ist in der Schulmedizin vergleichbar mit dem Östrogen, das Yang mit dem Progesteron. Somit kann ich nicht nur den Zeitpunkt des Eisprungs genauer berechnen, sondern auch die hormonellen Komponenten des Zyklus beobachten. Ausserdem gibt mir die Basaltemperaturkurve Informationen über die psychische Verfassung der Frau.
Nachdem ich eine vollständige Kurve analysiert habe, verschreibe ich der Patientin verschiedene chinesische Kräutermischungen, welche sie zu den vorgegebenen Tagen im Zyklus einnimmt. Dies wird unterstützt mit regelmässigen Akupunktursitzungen. So kann es sein, dass ich eine Frau mehrmals in der ersten Zyklushälfte mit Akupunktur behandle und in der zweiten Phase weniger oder gar nicht – oder umgekehrt.
Katja Imhof
Es ist ein Vorteil, wenn vom Partner der Frau ein Spermiogramm vorliegt, damit man die Spermien allenfalls behandeln kann. Je nach Auswertung des Spermiogramms behandle ich den Mann gleichzeitig. Hierfür wird ebenfalls mit Akupunktur und Kräutern gearbeitet. Es ist wichtig zu wissen, dass die Spermienentwicklung plus die Reifung etwa 72 Tage dauert. Das heisst, für möglichst optimale Ergebnisse ist ein Therapiezeitraum von 10-12 Wochen vor einer geplanten Befruchtung notwendig. Nach diesen rund 3 Monaten kann ein zweites Spermiogramm zur Überprüfung gemacht werden.
Dieses genaue und exakte Arbeiten erhöht die Chancen für die Erfüllung eines Kinderwunsch um ein Vielfaches.
daniil-silantev-vJH_a_prTA4-unsplash

Wie ich helfen kann

Bei der Frau

  • Harmonisierung/Einstellung des Monatszyklus
  • Förderung und Qualitätsverbesserung der Follikel
  • Verbesserung des Eisprungs
  • Verbesserung der Durchblutung der Gebärmutterschleimhaut
  • Psychische/mentale Unterstützung und
  • Entlastung der Nebenwirkungen bei einer Hormontherapie
  • Begleitung von IVF/ICSI/IUI mit Akupunktur und Heilkräuter
  • Transferakupunktur bei IVF/ICSI (Vor- und nach dem Einsetzen von der Eizelle)
  • Transferakupunktur vor und nach einer Insemination

Beim Mann

  • Verbesserung der Qualität, Quantität und Beweglichkeit der Spermien
  • Aktivierung der Libido
  • Psychische/mentale Unterstützung und Entlastung
omurden-cengiz-WI-x1wo_Jm4-unsplash

Schwangerschaft

Gerne begleite ich Sie während Ihrer Schwangerschaft und zur Geburtsvorbereitung. Bei problemlosen Schwangerschaften empfehle ich alle 1-2 Monate eine Akupunktursitzung. Gerade in den jeweiligen Trimesterwechseln können sich Giftstoffe im Körper ansammeln, die man mittels Akupunktur ausleiten kann. Ein intensiveres Behandlungsintervall braucht es bei Schwangerschaftsbeschwerden wie:

  • Schwangerschaftsübelkeit / Erbrechen (Hyperemesis Gravidaris)
  • Blutungen
  • Drohender Abort
  • Wasseransammlungen
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Rücken- oder andere Gelenkschmerzen
  • Verstopfung
  • Sodbrennen
  • Müdigkeit/Erschöpfung
  • Schlafprobleme
  • Erkältungen/Sinusitis
  • Vaginaler Ausfluss
  • Zervixinsuffizienz (verkürzter Gebärmutterhals)
  • Fötusdrehen bei Steisslage
Neben der Akupunktur werden vor allem Schüssler Salze als natürliches Heilmittel für Schwangerschaftsbeschwerden verschrieben. Die Einnahme dieser biomechanischen Mineralsalze ist völlig unbedenklich während einer Schwangerschaft und kann bei vielen Beschwerden helfen.

Geburtsvorbereitung

Im Normalfall wird mit der geburtsvorbereitenden Akupunktur in der 36. Schwangerschaftswoche begonnen. 1-2 Mal wöchentlich werden gezielte Akupunkturpunkte stimuliert die unter anderem folgende Wirkungen haben:

  • Unterstützung der Reifung des Muttermundes
  • Erleichterung des Geburtsprozesses
  • Weniger Gebrauch von Schmerzmedikamenten während der Geburt
  • Verkürzung der Eröffnungsphase bis zu 20%
  • Verbesserung der Wehenkoordination
  • Angst vor der Geburt lindern

Akupunktur zur Geburtseinleitung

Ist ein Kind zum errechneten Termin noch nicht zur Welt gekommen, gibt es ab der 40. Schwangerschaftswoche die geburtseinleitende Akupunktur. Zu diesem Zeitpunkt kann sie eine latente Wehenbereitschaft in eine regelmässige, geburtswirksame Wehentätigkeit überführen.

Praxis new life

Statements von PatientInnen