Wunsch nach einem Kind

Das Thema Kinderwunsch begleitet viele Paare und kann sehr schmerzhafte Gefühle auslösen. Der Druck, gerade während des Eisprungs der Frau immer parat sein zu müssen, das Warten danach und dann die Enttäuschung, wenn die Periode doch wieder einsetzt, kann grosse Probleme mit sich bringen. Dieses Szenario kann sich über mehrere Monate hinweg wiederholen und manchmal auch Probleme in der Partnerschaft auslösen.

Ich habe solche Fälle schon oft gesehen in meiner Praxis und gelernt, dass die psychische/emotionale Behandlung bei Kinderwunschpatienten genauso wichtig ist wie die des Körpers. In der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) haben die Emotionen und Gefühle viel mit der Leberenergie zu tun. Genauso ist es mit den Reproduktionsorganen, also der Gebärmutter. Ist die Energie der Leber gestört und/oder blockiert kann das zu Menstruationsproblemen, Prämenstruellem Syndrom (PMS) oder gar zur Amenorrhö (Ausbleiben der Mens) führen.

Gerade der Stress und die Frustration machen also alles noch schlimmer. Oft sind meine Patientinnen dadurch in einem Teufelskreis. Sie fangen an alles zu hinterfragen, zu grübeln und sich noch mehr Sorgen machen. Dies wiederum schadet der Milz Energie nach TCM und verbraucht viel Qi (Energie) und Blut (Yin). Zum schwanger werden braucht eine Frau aber genügend Qi und Yin.

Eine Therapie mit TCM verbessert demnach nicht nur die körperliche, sondern auch die seelische Gesundheit. Mittels Akupunktur, Kräutertherapie und einer Ernährungsanpassung wird der Leber-Energie-Stau aufgelöst und das Yin und Yang wieder ins Gleichgewicht gebracht.